Hessische/Niederssächsische Allgemeine: 750 Konzertbesucher: Queen Kings rocken vor vollem Haus

Bad Sooden-Allendorf. Die Queen Kings werden in der Musikszene als die beste Tributeband (Musikgruppe, die Lieder möglichst originalgetreu wiedergibt) Europas gehandelt. Das dies tatsächlich der Fall ist, stellten Sänger Mirko Bäumer und seine Mitstreiter jetzt bei ihrem umjubelten Auftritt im Kultur- und Kongresszentrum in Bad Sooden-Allendorf überaus eindrucksvoll unter Beweis.

02.02.13 Witzenhausen.

„Man braucht kein Original, wenn die Musiker auf der Bühne so agieren, wie es die Queen Kings tun“, sagte der 47-jährige Wolfgang Avril aus Eschwege und traf damit den Nagel auf den Kopf.

In der Tat ließen sich die rund 750 Konzertbesucher gern mitnehmen auf einen Trip in die Zeiten des Freddie Mercury. Von Beginn an steuerte das feierwillige Publikum seinen Teil zu einem stimmungsvollen Konzertereignis bei. Da wurde jeder Song bejubelt und beklatscht und spätestens als das Sextett den Klassiker „Radio Gaga“ zum Besten gab, hatte es auch die allerletzten Zuhörer von ihren Sitzen gerissen.

Frontmann Bäumer verstand es mit Witz und Charme aber auch mit großartigen stimmlichen Leistungen die Fans in seinen Bann zu ziehen. Seine unglaublichen gesanglichen Qualitäten kamen vor allem auch in den langsameren Stücken besonders zum Tragen. Zu den Höhepunkten des Abends zählten „Who wants to live forever“ und die äußerst anspruchsvolle und gelungene Version von „Bohemian Rhapsody“. Gerade bei diesen beiden Nummern sang das Publikum, das sich aus den Altersgruppen zwischen dreißig und siebzig zusammensetzte, voller Inbrunst und textsicher mit.

Nur einmal, beim Opening zeigte sich Bäumer ein wenig verwirrt, als er fragte: „Wo sind wir heute eigentlich?“. Als ihm das Publikum aufklärte, das man sich tatsächlich in der Kurstadt aufhalte, huschte ein kurzes Lächeln über sein Gesicht. Verständlich seine Orientierungsprobleme, da die mittlerweile europaweit gefeierten Queen Kings aus der Bonner Region angereist waren, ihre musikalische Visitenkarte nun in Bad Sooden-Allendorf hinterließen und sich am Tag darauf bereits auf den Weg zum nächsten Auftritt im schweizerischen Arosa begaben.

Mehr als 140 Konzerte spielen die Queen Kings im Jahr und demnächst werden sie als Stargäste beim Wanfrieder Hafenfest erwartet. Mit Sicherheit werden sich dann viele hinzugewonnene Fans ein weiteres Gastspiel dieser sympathischen und professionellen Vollblutmusiker nicht entgehen lassen.

Von Siegfried Görk

Quelle: HNA.de http://www.hna.de/lokales/witzenhausen/queen-kings-rocken-vollem-haus-2731666.html