Susann de Bollier


Susann wurde in Schmalkalden im Herzen des Thüringer Waldes geboren und war verzaubert von Ihrer Großmutter, die beim Kochen Musik hörte und zu jedem Song eine zweite Stimme sang…

Susann saß auf dem Küchen-Chaiselongue (so etwas hatte man damals noch) und lauschte begeistert ; natürlich dachte sie sie kennt jedes Lied der Welt, wenn sie sogar immer eine zweite Stimme singen konnte, eine echte Heldin meiner Kindertage…
Später begriff sie, dass man nicht unbedingt jedes Lied der Welt kennen muss ; Musikalität, Intonation, Empathie, ein geschultes Gehör und im besten Fall eine ansprechende, vielseitige, dynamische Stimme reichen völlig….

Inspiriert von ihrem „Sängervater“ und natürlich ihrer Großmutter hat sie kein anderes Instrument so gefesselt wie die Stimme. Nicht das sie es nicht versucht habe…..Klavier, Gitarre… – sie konnten ihr nicht das emotionale Entzücken entlocken wie der Gesang es konnte und kann.
Sie hat  nie um ein musikalisches Genre „einen Bogen gemacht“. Diese Einstellung zur Musik, in den unterschiedlichsten Richtungen Entwicklungsmöglichkeiten für sich selbst zu suchen wurde während ihres Gesangsstudiums an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ sehr gefördert. So hat sie sich in den vielen Jahren, die ich nun schon singend durch das Leben (die Lande) reist, durch so manche Sparte gesungen….Country, Schlager, Jazz, Chanson, Gospel, Dance, Soul, Pop und Rock…… – mal im Duo, Trio, A cappella Sextett, mit Big Band, Orchester, in Tanz-,Gala-und Coverbands, in Studios und auf unzähligen „Brettern die die Welt bedeuten“…

Neben ausgefeilten Vocal-Arrangements sind das Schreiben, Werkeln und Sprechen ihre weiteren Leidenschaften. So entstanden Songs, Gedichte, Drehbücher, Bilder, Skulpturen, Performances, Hörspiele u.s.w.